Begleiteter Umgang (§18 Abs.3 SGB VIII)

Jedes Kind hat ein Recht auf Umgang mit beiden Elternteilen und jedes Elternteil ist zum Umgang verpflichtet und berechtigt (siehe § 1684 Abs.1 BGB). Ebenso haben auch die Großeltern, Geschwister, Stief- und Pflegeeltern ein Recht auf Umgang, wenn dies dem Wohl des Kindes entspricht.
Das Ziel der Umgangsbegleitung ist die Anbahnung, Wiederherstellung oder Weiterführung der Kontakte zwischen Kind und Umgangssuchenden.
Wir unterstützen die Beteiligten bei der Ausgestaltung des Umgangs und setzen eine sozialpädagogische Fachkraft ein, um die Kontakte des Kindes zum Umgangsberechtigten zu begleiten.

Wir bieten diese Unterstützung im Rahmen einer Hilfe zur Erziehung nach § 27 ff SGB VIII und für Selbstzahler an.

Für weitere Informationen und Beratungen zur Beantragung wenden Sie sich an uns, wir helfen Ihnen gern weiter.